TEAMTAG in der KiTa in Geretsried: Der richtige Umgang von Kindern mit Medien

Teamtag in Geretsried
Bildrechte: do

Für den Fortbildungstag des KiTa-Teams, konnte in diesem Jahr Frau Ann-Kathrin Güner als Referentin für das Thema „Medien im KiTa-Alltag“ gewonnen werden. Medienpädagogik ist ein aktuelles Thema, denn durch die derzeitige Situation werden digitale Medien intensiv genutzt. In unserer Gesellschaft sind die Informations- und Kommunikationsmedien alltäglicher Bestandteil. Kinder haben von klein auf viele Berührungspunkte mit Medien. Sie zeigen ein hohes Interesse und Neugierde. Wir dürfen sie dabei nicht allein lassen, sondern müssen sie auf ihrer Entdeckungsreise begleiten. Medienkompetenz bedeutet einen bewussten, kritischen, angemessenen und verantwortungsvollen Umgang mit Medien. Wir Erwachsene haben dabei eine wichtige Vorbildfunktion. Kinder lernen sich durch gemeinsame Aktivitäten mit anderen selbst kennen und verstehen. Das gemeinsame Tun ermöglicht einen partizipativen, aktiven Austausch und ein kooperatives Lernen – ganz im Sinne von Konfuzius (551 v. Chr. †479 v. Chr.), der sagte: „Erzähle mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere. Lass es mich tun und ich verstehe.“

Beim TEAMTAG haben wir verschiedene Ansätze von Medienerziehung in der KiTa beleuchtet. Wir haben die Voraussetzungen, Chancen und Risiken betrachtet und uns mit den folgenden Fragen beschäftigt: Was bedeutet Mediennutzung bei uns im pädagogischen Alltag? Wie gehen wir mit dieser Vielfalt an Medien um? Wo benötigen wir weitere Unterstützung? Welche technische Ausrüstung braucht eine KiTa? Zum Schluss wurden einige Apps für Kinder selbst ausprobiert. Am Ende zeigte sich, dass die eigenen Erfahrungen mit Medien und eine offene Haltung wichtige Voraussetzungen für Medienerziehung sind. Dabei sind die kritische Analyse hinsichtlich der altersgerechten Nutzung ebenso wichtig, wie die Reflexion des eigenen Handelns und eine ethische Betrachtung der verwendeten Medien.